Deutsche Weinprinzessinnen und Pfalzweinkönigin sind „Helmheldinnen“

Die Deutschen Weinprinzessinnen  Anna Hochdörffer und Natalie Henninger  sind  mit  den  Weinköniginnen 2011/12  Andrea Schlechter von der  Mosel  und Melanie Hillenbrand  von der Hessischen  Bergstraße am Erlebnistag Deutsche Weinstraße  mit Fahrradhelm unterwegs.

Die Deutschen Weinprinzessinnen Anna Hochdörffer und Natalie Henninger sind mit den Weinköniginnen 2011/12 Andrea Schlechter von der Mosel und Melanie Hillenbrand von der Hessischen Bergstraße am Erlebnistag Deutsche Weinstraße mit Fahrradhelm unterwegs.

 

Der Erlebnistag  Deutsche  Weinstraße 2013   stand  unter dem Motto „Königliche Pfalz“.  Sehr viele  Weinhoheiten,  wie Weinköniginnen und Prinzessinnen,  waren  natürlich auch  mit dem Rad  unterwegs – und  selbstverständlich   mit Fahrradhelm.

 

Die Weinhoheiten sehen sich auch als Vorbild bezüglich der Nutzung  von Fahrradhelmen.

Die Weinhoheiten sehen sich auch als Vorbild bezüglich der Nutzung von Fahrradhelmen.

 

Am Erlebnistag   hatte  die Deutsche Weinprinzessin  Anna Hochdörffer  aus Landau  Kolleginnen  zu einer  Pedelec-Radtour  eingeladen.  Dabei waren u.a.  die  Deutsche Weinprinzessin Natalie Henninger aus Baden sowie  die Weinköniginnen 2011/12  Andrea Schlechter (Mosel)  und Melanie Hillenbrand  (Hessische  Bergstraße). Betreut  wurden sie bei dem  Ausflug, von Norbert Arend, Chef  von genussradeln-pfalz.

 

Es war selbstverständlich, dass die  Weinhoheiten mit Fahrradhelm fuhren.  Anna Hochdörffer: “Natürlich  radeln wir mit Helm. Er dient  unserer  eigenen Sicherheit. Außerdem haben wir auch eine  Vorbildfunktion.“ Dieser Aussage  konnte sich  die ehemalige Moselweinkönigin  Andrea Schlechter gut anschließen.  Sie ist sonst  in der  Regel  mit einem Rennrad unterwegs.

 

Pfalzweinkönigin Andrea Römmich  mit Prinzessinnen  beim Fotoshooting für den Weinstraßenerlebnistag - natürlich mit Helm.

Pfalzweinkönigin Andrea Römmich mit Prinzessinnen beim Fotoshooting für den Weinstraßenerlebnistag – zuerst mit Krone …..

beim eigentlichen Radfahren  natürlich mit  Fahrradhelm

……. beim eigentlichen Radfahren natürlich mit Fahrradhelm

 

Zu einem Fotoshooting für  den Erlebnistag  war  Pfalzweinkönigin Andrea Römmich mit ihren Weinprinzessinnen  schon drei Wochen  vorher  mit dem Rad unterwegs.

 

Übrigens:   Pedelecs und Fahrradhelme  wurden  von genussradeln-pfalz  und  vom Fahrradverleih Pfalz  den Weinhoheiten kostenlos zur Verfügung gestellt.

 

Die Weinhoheiten  mit  Norbert Arend  von genussradeln-Pfalz. Bei den  Pausen darf der  Fahrradhelm natürlich abgenommen  werden.

Die Weinhoheiten mit Norbert Arend von genussradeln-pfalz.  Bei  Radpausen darf der Fahrradhelm natürlich abgenommen werden.

 

Bei  genüsslichen Radtouren  und  Betriebsausflügen,  die von genussradeln-pfalz  aus  Venningen angeboten werden,  wird das Tragen  von Radhelmen  nachdrücklich  empfohlen. genussradeln-pfalz Chef Norbert  Arend,  versucht  die Teilnehmer  an Radausflügen  immer  zum Tragen  von Radhelmen  zu motivieren.

 

„Viele  lassen sich  überzeugen. Es gibt aber  noch zu viele  Leute, die  ohne Helm radeln.  Hier ist noch  viel  Überzeugungsarbeit  zu leisten.  Deswegen begrüße ich ausdrücklich die  Aktion „ich trag Helm“ von der  Deutschen Verkehrswacht.“, so  Norbert Arend.

Informationen  zu  „ich trag  Helm“ und den Aktionstagen  vom  26.-29. September 2013  gibt es  bei:

http://www.ich-trag-helm.de/fileadmin/user_upload/pdf-Dateien/ich-trag-helm/DVW_Fahrradtour_Flyer.pdf

 

Informationen  zu   genussvollen Betriebs – und Gruppenausflügen mit dem Rad  in der Pfalz sind  zu bekommen  bei:

genussradeln-pfalz

67482 Venningen

Tel. 06323 6209

www.genussradeln-pfalz.de